Die Gleichheit von Mann und Frau, so eine modische Erzählung, sei längst erreicht. Die Gesellschaft sei nicht mehr patriarchal verfasst, sondern vielmehr `post­-Gender`, über den Geschlechtsunterschied hinaus. Demgegenüber will die Vortragsreihe Not A Compliment die noch immer ungelöste Frage des Geschlechterverhältnisses anhand einiger modellhafter Kritiken wieder ins Bewusstsein holen. Die vermeintlich feministische, hinter dem Rücken der Betroffenen verhandelte Feindschaft zur Prostitution soll ebenso betrachtet werden wie das Fortwuchern des Nationalsozialismus in der Sexualität der Deutschen; sowohl das queerfeministische Angebot einer soziologischen Erklärung des Geschlechterverhältnisses als auch biologische Ansätze der Hirnforschung und das kritische Potential der Psychoanalyse.

Not A Compliment wird veranstaltet von der Initiative Kritischer StudentInnen, einem Zusammenschluss von Studierenden verschiedener Fakultäten, die Vorträge zu im universitären Programm vernachlässigten Themen organisieren. Ein Interview zur Veranstaltungsreihe findet sich auf dem Blog elbfem.

Facebook: fb.com/notacomplimenthh

E-Mail: iks.hamburg[at]gmx[dot]de

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s